Marine soll Flüchtlinge retten

Als Folge des neuerlichen Flüchtlingsdramas im Mittelmeer hat die EU beschlossen, die Seenotrettungsmaßnehmen erheblich auszuweiten, die Zahl der Schiffe soll verdreifacht werden.

Die Bundesregierung will dafür zwei Fregatten zur Verfügung stellen.

Eine zweispältige Maßnahme, denn auch  die massiven Rettungsmaßnahmen haben die Flüchtlingsströme derart massiv anschwellen lassen. Werden die Rettungsmaßnahmen jetzt wieder ausgeweitet, wird das den Exodus noch weiter ausweiten, mit Sicherheit wird es zu weiteren tragischen Unglücken kommen, denn eine lückenlose Überwachung des Mittelmeeres ist nicht machbar.

Die EU handelt hier ähnlich kopflos wie auf eigentlich allen anderen Gebieten der Politik.

Die Fregatten sind zudem für diese Maßnahme nicht speziell ausgestattet.

%d Bloggern gefällt das: