Neuer Rekord: Mehr als 1000 Flüchtlinge am Tag

Der Spiegel berichtet, dass erstmals eine vierstellige Zahl an einem Tag ein Asylgesuch an einem Tag gestellt hat. Die meisten reisen von Süden über Bayern nach Deutschland ein. Die Bundespolizei ist mittlerweile so überlastet, dass nicht mehr sofort Fingerabdrücke genommen werden können.

Der Vollzug des Dublin-Abkommens -welches seit geraumer Zeit ohnehin nur noch auf dem Papier existiert – wird damit weiter erschwert.

Wegen des ruhigen Wetters ist momentan ist „Hochsaison“ auf dem Mittelmeer. Seit den verstärkten Bemühungen zur Seenotrettung wagen zudem wieder mehr Asylsuchende aus Afrika den Weg übers Mittelmeer, weil die Route mittlerweile sehr sicher ist.

%d Bloggern gefällt das: