Massenprügelei unter Asylsuchenden

Während eines Fußballspiels im rheinland-pfälzsichen Trier sind dutzende Asylsuchende aufeinander losgegangen. 50 Polizisten sind zum Einsatzort gerufen worden, um die Schlägerei zu beenden.
Hunderte weitere Asylsuchende haben das Geschehen mit lautstarken Parolen begleitet.

Ein 24-jähriger kam ins Krankenhaus. Wodurch die Prügelei ausgelöst wurde, ist noch unklar.

Ergänzung 20:10 Uhr. Die ARD-Tagesschau nennt am Abend „Angst vor Abschiebung“ als Grund für die Auseinandersetzung.

%d Bloggern gefällt das: