Asylsuchende nicht zufrieden mit Wohnung

Die Stuttgarter Nachrichten berichten, dass eine asylsuchende Familie aus Nigeria mit der zugewiesenen Wohnung nicht zufrieden war, weil diese ihren Vorstellungen nicht entsprach. Nachdem eine neue Wohnung nicht zugewiesen wurde, warf sich die Ehefrau vor einen Streifenwagen. Der Ehemann behauptete anschließend, dass der Wagen die Frau überrollt habe. Die Frau war unverletzt, wurde aber dennoch ins Krankenhaus verbracht.

Als dies alles nichts an der Situation änderte, bezog die Familie mit Kindern schließlich die zugewiesene Wohnung.

%d Bloggern gefällt das: