SEK-Einsatz in Asylunterkunft – Mann angeschossen

Der Internetauftritt der Tageszeitung EXPRESS berichtet von einem Zwischenfall in einer Asylunterkunft in Bonn.
Dort hat ein Asylsuchender einen Mitbewohner mit einem Messer attackiert und sich anschließend in einem Zimmer verschanzt. Verhandlungsversuche blieben erfolglos.

Das inzwischen herbeigerufene Sondereinsatzkommando schoss auf den Mann, als er bewaffnet einen Fluchtversuch startete. Der Asylsuchende aus Afrika wurde dabei schwer verletzt. Insgesamt waren 50 Beamte im Einsatz.

Im Presseportal der Bonner Polizei ist zur Stunde nichts zu dem Vorfall zu finden.

%d Bloggern gefällt das: