Tumulte in Karlsruher Erstaufnahmeeinrichtung

In der Karlsruher Landeserstaufnahmeeinrichtung ist es gestern früh zu Tumulten zwischen Asylsuchenden und der Polizei gekommen.

Eine Stunde nach Mitternacht wollten Nordafrikaner die Einrichtung ohne Berechtigung betreten, hineingelassen wurde jedoch nur ein Verletzter. Per Mobiltelefon suchten die anderen Asylsuchenden Unterstützung von Bewohnern der Einrichtung und bekamen sie reichlich. Am Ende bewarfen 60 Personen das private Sicherheitspersonal  und schließlich die eintreffende Polizei mit Pflastersteinen.

Es grenzt wohl eher an ein Wunder, dass dabei niemand verletzt wurde.

Keine der örtlichen Zeitungen griff die Pressemeldung der Polizei auf und machte sie zum Thema.

%d Bloggern gefällt das: