Viele Tote bei Flüchtlingsdramen

Wieder hat die widersinnige Asylpolitik insbesondere der deutschen und schwedischen Regierungen Dutzenden Asylsuchenden das Leben gekostet.

In Österreich starben bis zu 50 Asylsuchende einen qualvollen Tod, weil sie sich in einem Kühl-LKW von verbrecherischen Schleppern über die Grenze bringen lassen wollten. Durch die hermetische Versiegelung und der völligen Überfüllung sind alle eingepferchten Insassen vermutlich an Sauerstoffmangel gestorben.

Auf einem Seelenverkäufer im Mittelmeer haben 40 Asylsuchende ihr Leben lassen müssen, vermutlich sind sie im Laderaum an Abgasen erstickt. Zu einem solchen Unglück ist es erst Mitte des Monats gekommen.

%d Bloggern gefällt das: