Die nächste Welle

Sowohl in Griechenland, als auch in Ungarn sind wieder zehntausende Menschen angekommen, die denselben Weg gehen wollen, wie ihre Schicksalsgenossen am vergangenen Wochendende.

Auf der griechischen Insel Lesbos treffen die überfüllten Schlauchboote mit jeweils dutzenden Asylsuchenden im Minutentakt ein. Mittlerweile befinden ich auf der Insel, die in Sichtweite der türkischen Küste liegt, etwa 30.000 Asylsuchende, die mit Fähren aufs griechische Festland verbracht werden.
Von dort aus schleusen sie die griechischen Behörden nach Norden weiter.

Es ist davon auszugehen, dass die neue Welle maßgeblich durch die Jubelbilder aus Deutschland ausgelöst wird.

Bundeskanzelerin Merkel appelliert an die europäische Solidarität, nachdem sie letzte Woche den ungarischen Regierungschef scharf kritisiert hat.

Sie agiert in der Flüchtlingskatastrophe völlig konzeptlos.

ein Kommentar

  1. Das Konzept von Mutter Theresa Merkel könnte lauten: Ich hole mir so viele Neuwähler ins Land, bis mir bzw. meinem/r Nachfolger/in die absolute Mehrheit bei der nächsten Bundestagswahl habe/ist 😉
    Das Staatsangehörigkeitsgesetz wird dahingehend ja immer mehr geschliffen. Dass derlei „Neubürger“ irgendwann auch das uneingeschränkte Wahlrecht haben, ist letztlich nur noch eine Frage der Zeit.

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: