Kanadischer Journalist über das Weltbild der Kanzlerin

Ein kanadischer Journalist filetiert die Antworten von Angela Merkel, die sie im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf Fragen einer besorgten Frau gibt. Der Moderator bringt es auf den Punkt, wenn er sagt: Für sie ist es eine Art psychologische Therapie. […] Ein Amateur-Psychologe könnte meinen, sie haben entschieden, sich selbst zu beenden, als eine Art ethnische Strafe. […] Das ist wahnsinnig.

Natürlich lässt sich über solche Aussagen streiten, zumal manche Aussage schlicht falsch ist (Tausende Euro Sonderbezüge etc.). Was das Video jedoch wertvoll macht, ist der fokussierte Blick auf das Weltbild Angela Merkels. Und hier liegt der Journalist Ezra Levant wohl nicht ganz falsch.

Hinzu kommt: Wäre eine solche Abrechnung in unseren öffentliche-rechtlichen Medien – die die Meinungsfreiheit wie eine Monstranz vor sich hertragen – auch nur ansatzweise denkbar?  Wohl kaum!

10 Minuten, die sich lohnen.

%d Bloggern gefällt das: