Schlägerei zwischen Afghanen und Syrern

In Leipzig sind etwa 100 Asylsuchende aneinander geraten. Die Polizei ist mit 40 Streifenwagen angerückt, um den Konflikt zu deeskalieren. Dabei dürfte es sich um sämtliche Polizeikräfte gehandelt haben die Leipzig und Umgebung auf die Schnelle aufbieten konnte.

Unter den Asylsuchende gab es mehrere Verletzte, möglicherweise hat sich auch ein Messer in die Hand eines Beteiligten verirrt.

Auslöser des Streits waren nach Angaben der Leipziger Volkszeitung „religiöse Befindlichkeiten“.

Auf dem Presseportal der Polizei Leipzig hat sich bis zur Stunde nichts zum Vorfall gefunden.

%d Bloggern gefällt das: