Osteuropa: Nur noch Kriegsflüchtlinge werden durchgelassen!

Slowenien, Serbien und Kroatien wollen nur noch Asylsuchende über ihr Territorium Richtung Deutschland marschieren lassen, die aus Bürgerkriegsländern kommen, namentlich aus dem Irak, Afghanistan und Syrien. Das berichtet die BBC. Alle anderen,z.B. Asylsuchende aus Eritrea werden abegewiesen.

Die Maßnahmen sind ganz eindeutig im Sinne der Bundesrepublik.

Es darf darauf gewettet werden, dass sich alsbald ein Asyllobbyist aus Deutschland findet, der die Osteuropäer für diese vernünftigen und überfälligen Maßnahmen in die Nähe von Unmenschen rückt.

Bild: Wiki Commons/Sporti/CC BY-SA 3.0

2 Kommentare

  1. Ganz sicher sogar ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Bundesregierung auch für diese „Notfälle“ eine „Ausnahmeregelung“ schafft und die Grenzen öffnet – „nur noch ein klitzekleines Mal“…
    Das Vertrauen in eine von Realitätssinn getragene, pragmatische Politik im Sinne der Bürger dieses Landes ist im Negativbereich angelangt!

    Liken

    1. Das ist mit das Schlimmste, dass viele Bürger im Zuge dieser „Asylpolitik“ dem Staat verloren gehen. Dann kriechen die Extremisten aus ihren Löchern.

      Gefällt 1 Person

%d Bloggern gefällt das: