Archiv für den Monat November 2015

Afrika bittet Europa zur Kasse

Das großes Treffen der europäischen und afrikanischen Staatslenker, genannt EU-Afrika-Gipfel ist auf Malta zu Ende gegangen. Es ging um Lösungen für den Zustrom von Asylsuchenden aus Afrika, die zu hundert tausenden übers Mittelmeer kommen. Einige afrikanische Despoten dürfen sich auf fette Erhöhungen ihrer Kontenstände freuen. Dafür werden sie dann großzügig ein paar ihrer Landsleute zurücknehmen. […]

Keine Trauer um Helmut Schmidt!

Statt dessen Freude, dass unser Land diesen Mann an seiner Seite hatte! Statt dessen Freude, dass er so lange leben durfte! Soldat, Held der Hamburger Flutkatastrophe, Finanzminister, Verteidigungsminister, Kanzler, der RAF hat er allein die Stirn geboten. Was für ein Leben! Ein Vergleich mit Bismarck ist wohl nicht übertrieben. Helmut Schmidt wurde oft und gründlich […]

Schickt uns endlich einen Nanny!

Zuerst erschienen auf Zeitgeist-Guerilla.de Einen ernüchternden Einblick in den Zustand unserer Meinungs- und Machthaber hat die Sendung Maischberger vom vergangenen Dienstag ermöglicht. Die Konstellation – wie üblich für die zwangsfinanzierten Öffentlich-Rechtlichen- ein gleichgeschalteter Haufen von Refugees-Welcome Jubelpersern (vom CSU-Recken abgesehen) und dazu ein Agent Provocateur in Form eines slowakischen Europaabgeordneten, an dem sich die anderen abarbeiten […]

In eigener Sache: Seite aktualisiert

Das kleine, aber fleißige Team von Asylwatch.de hat die Seite in den letzten Tagen z.T. aktualisiert: Kosten Zahlen und neu Kriminalität Wir bitten um freundliche Beachtung. C. Schmidt

Die Wirtschaft wird nervös

Laut einem Bericht der WELT rückt die deutsche Wirtschaft von ihrer vorbehaltlosen Unterstützung der ungesteuerten Einwanderung unter offenem Missbrauch des Asylrechts ab. Heute hat sich der Chef des größten Chemiekonzerns zu Wort gemeldet und seine Sorgen kundgetan. 15 Jahre werde es dauern, bis die Masse der Flüchtlinge eigenes Einkommen generiere. Mindestens. Dabei sind führende Vertreter […]

Kirchen verdienen am eigenen Asyllobbyismus

Wie der Münchner Merkur recherchiert hat, lassen sich die katholischen Bistümer von den Kommunen die zur Verfügung gestellten Asylunterkünfte bezahlen und zwar nach den ortsüblichen Mieten. Das ruft nicht etwa Scham bei den Zuständigen hervor. Wir sehen uns in der Verantwortung, dabei zu helfen. Aber zu den üblichen Konditionen. so eine Sprecherin. Außerdem sei die […]

De Maizière knickt wieder mal ein

Gestern Abend keimte kurz Hoffnung auf, das endlich ein deutscher Politiker seinem Amtseid folgen würde (um Schaden vom deutschen Volk abzuwenden).  Innenminister de Maizière hatte angekündigt, dass Asylsuchende aus Syrien ab sofort nicht mehr den hochwertigen Schutzstatus als Flüchtlinge nach der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 erhalten, sondern nur noch den so genannten subsidiären Schutz. Der […]

Registrierzentren! Gute Ansätze, mehr nicht

Transitzonen, Einreisezentren? Nein, das Kind bekommt den Namen Registrierzentren. So sieht wohl ein klassischer Kompromiss aus. Nachdem die Regierungskoalition in den vergangenen Tagen einen im Angesicht des Sturms völlig überflüssigen Streit geführt hat, haben sie einen Konsens gefunden. Niedergeschrieben ist der in einem 8-seitigen Papier, das durchaus gute Ansätze enthält Das Wichtigste in Kürze: Wirtschaftsflüchtlinge vom […]

9 Punkte-Plan gegen die Asylkatastrophe

Das unbegreifliche Verhalten der Kanzlerin hat die gewaltigste Völkerwanderung der Neuzeit ausgelöst. 2015 werden deutlich über ein Million Menschen in der Bundesrepublik um Asyl nachsuchen, viele von ihnen kommen aus wirtschaftlichen Gründen, manche versuchen sich einen Aufenthalt mit Hilfe falscher Pässe zu erschleichen. Nur ein Bruchteil hat wirklich Anspruch auf politisches Asyl. Das müsste getan […]

Stillgestanden

Bundeswehr wird dauerhaft im Inland eingespannt

Neben den beiden Fregatten, die sich im Mittelmeer Asylsuchende direkt von Schleppern übernehmen, die tatsächlich oder vermeintlich in Seenot sind (Kosten: 42 Millionen Euro/Jahr), wird ein nicht unerheblicher Teil der beim Heer dienenden Soldaten dauerhaft für die Versorgung von Asylsuchenden eingespannt. Dafür sollen jetzt sogar spezielle Lehrgänge angeboten werden. Dies berichtet der Streitkräfte-Blog Augengeradeaus.net Zwar […]