Merkel verkauft ein Land, dessen Kanzlerin sie ist

Der Vorschlag der Türkei zur Lösung der Asylkatastrophe in Kürze

  • Die Türkei nimmt alle Asylsuchenden aus Griechenland zurück

dafür bekommt es

  • 6 Milliarden Euro bis 2018
  • schnellere EU-Beitrittsverhandlungen
  • Visafreiheit für seine Bürger
  • den Freibrief, genauso viele Syrer nach Europa bringen zu können, wie es vorher zurückgenommen hat

Wo hier auch nur im Ansatz eine Lösung liegen soll, weiß wohl nur Merkel.

Klar ist, was passieren wird: Die Türkei wird vor allem Syrer der shiitischen Glaubensrichtung nach Europa „liefern“, um so den syrischen Machthaber zu schwächen und in einem Nachkriegssyrien Fakten zu schaffen. Der syrische Bürgerkrieg ist längst ein Weltbürgerkrieg und die Türkei ist einer der wichtigsten Spieler am Tisch. Die Türken stehen fest an der Seite der sunnitischen Glaubensbrüder und damit an der Seite Saudi-Arabiens.  Sie haben den IS mit erschaffen.

Was da in Brüssel passiert ist, fasst Sarah Wagenknecht (Die LINKE) am Besten in der Tagesschau in 3 schmalen Sätzen Zusammen.

Die Türkei betätigt sich sehr erfolgreich als Schutzgelderpresser. Die Forderungen werden immer höher, am Ende geht es sowieso darum, dass die Türkei EU-Mitglied werden will. Wenn sich die EU auf so etwas einlässt, dann ist sie absolut am Ende.

SPD-Chef Gabriel sieht sich angesichts des nahen Super-Sonntags gleich zu einem Statement genötigt, dass bis vor kurzem Mantra von Angela Merkel war:

Wir müssen klar sagen, dass es zwischen der Lösung der Flüchtlingskrise und dem EU-Beitritt der Türkei zumindest keinen unmittelbarer Zusammenhang besteht. 

Aha, einen unmittelbaren nicht, wohl aber einen mittelbaren.

Wenn selbst der SPIEGEL von Erpressung spricht und die Kanzlerin ungewöhnlich deutlich kritisiert zeigt das vor allem eines: Der Türkei-Deal, den vermutlich die sichtbar vergreisende Merkel eingefädelt hat, ist eine Schande.

Deutschland kann nur noch auf die anderen europäischen Staaten hoffen. Viktor Orban hat schon sein Veto angekündigt.

%d Bloggern gefällt das: