Jetzt werden Flüchtlinge eingeflogen

Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass nun pro Monat 1.000 Asylsuchende in die Bundesrepublik per Charterflug nach Deutschland eingeflogen werden. 500 Personen kommen aus griechischen Lagern, dies ist Teil des so genannten Flüchtlingspaktes mit der Türkei und Griechenland.

500 kommen aus Italien. Die Aufnahme dieser Personen hat Flüchtlingskoordinator Altmaier bei einem Besuch in Italien einfach mal so gemacht. Eine Rechtsgrundlage dafür nicht.

Die aufgenommenen Personen haben zudem bereits in Italien oder Griechenland einen Asylantrag gestellt, wie die Süddeutsche weiter berichtet. Die Aufnahme widerspricht also auch dem Dublin-Abkommen.

Das Ziel liegt übrigens bei insgesamt 40.000 Personen, die „umgesiedelt“ werden sollen.
Fraglos betätigt sich die Bundesrepublik damit als Schlepperunternehmen.

%d Bloggern gefällt das: