Tagesparole: Einzelfall betrachten!

Freiburgs Oberbürgermeister, Dieter Salomon (Die GRÜNEN) hat sich erleichter über die Festnahme des Mörders an der 19-jährigen Maria gezeigt. Auf der Website der Stadt Freiburg mahnte er

aber auch, mit dem Ergebnis der Fahndung jetzt besonnen umzugehen und die Herkunft des Täters nicht für Pauschalurteile heranzuziehen, sondern den Einzelfall zu betrachten.

Die junge Frau war im Oktober von ihrem Fahrrad gezogen worden. Anschließend vergewaltigte sie der Täter und ertränkte sie im Flüsschen Dreisam.

Als dringend tatverdächtig festgenommen wurde ein Asylsuchender aus Afghanistan, der angibt 17 Jahre alt zu sein. Damit wurde er als sogenannter UMF eingestuft und hat die besonderen Rechte  dieser Gruppe Asylsuchender in Anspruch nehmen können. Vor seiner Festnahme war er in einer Pflegefamilie untergebracht.

Eine besondere Tragik enthält die Todesanzeige der geschändeten und ertränkten Maria, in der die Eltern statt um Blumen um eine Spende für den Verein Weitblick e.V. bitten. Die Gutmenschen-Organisation setzt sich ausdrücklich für Flüchtlingsprojekte ein. Es zeigt leider auch, in welch‘ sprichwörtlich grenzenlos naiver Welt die gutbürgerlichen Eltern leben. So hat mutmaßlich auch die Tochter gelebt und das hat sie nun qualvoll das Leben gekostet.

Reaktionen aus dem politisch-medialen Komplex sind bei dieser Täter-Opfer Konstellation wie gewohnt dürftig. Von der Kanzlerin, die auf ihrer Jubel-Tour fleißig Flüchtlingshände schüttelt, kommt zur Tat kein Wort.
Die Tagesschau hielt es nicht für nötig, zu berichten. Der Sender begründet dies damit, dass es sich um „lokalen Ereignis“ handele. In der selben Sendung berichtete die Tagesschau dagegen von amerikanischen Sioux-Indianern, die gegen eine Ölpipeline protestieren.

Damit soll der Blick auf weitere Katastrophensymtpome der letzten Tage gehen, bei denen sich Pauschalisierungen selbstverständlich ebenfalls verbieten:

Regensburg: Somalier steht wegen Vergewaltigung eines 11-Jährigen Mädchens vor Gericht.  

Nürnberg: Haft für zwei Asylbewerber nach Vergewaltigung einer 17-Jährigen

%d Bloggern gefällt das: