Daten

Der Mangel an Faktenkenntnis beim Thema Flüchtlinge ist Ursache für Vorurteile, oft schwingen die Meinungen zwischen zwei Extremen. Etwa, dass alle Asylsuchende nur das sehr großzügige deutsche Asylrecht ausnutzen wollen. Andere -besonders die Vertreter der Asyllobby- propagieren, dass Asylsuchende ausnahmslos vor Krieg und Verfolgung geflohen seien und ihnen ein dauerhaftes Bleiberecht zustünde.

Dies liegt auch an der tendenziell einseitigen Berichterstattung der Medien. Manchmal werden Fakten unter dem Tisch gehalten, weil sie der Bevölkerung wohl nicht zuzumuten sind. So wird über die Kosten der Flüchtlingspolitik erst kürzlich berichtet, aber dies ist aus politischen Gründen nicht Gegenstand einer breiten Diskussion.
Dabei liegen sie im hohen zweistelligen Milliardenbereich.

Asylwatch.de fasst die wichtigsten Fakten zusammen. Beleuchtet werden diese Themen


Woher stammen die Daten?

Insgesamt ist die Datenlage noch befriedigend, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellt monatlich die neuesten Zahlen zusammen. Wertvolle Daten liefern auch die europäische Agentur Eurostat und die Genfer UN-Organisation UNHCR.

%d Bloggern gefällt das: